Informationen zur Corona-Situation

Hier finden Sie alle Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Ausbreitung.

[Update: 30.05.2021]


Liebe Mitglieder und Gäste,

aufgrund der einmaligen Situation informieren wir auf dieser Seite tagesaktuell über alle Entwicklungen, die den Campingplatz direkt betreffen.

Termine 2021 (geplant, durchgeführt, abgesagt) sind hier zu finden.


 

30.05.2021

MV-Perspektivplan: Weitere Öffnungsschritte geplant

Zitat: "

Die Beschlüsse im Tourismus

Ab dem 28. Mai gilt:

- Beherberung für Gäste aus MV: Öffnung von Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätzen, Land- und Waldschulheimen, Angeboten zur Kinder- und Jugenderholung und vergleichbare Beherbergungen.
Dies gilt mit negativem Test bei Anreise und Aktualisierung der Tests spätestens alle 3 Tage.

- Öffnung tourismusnaher Dienstleistungen: Beispielsweise Strandkorbverleih, Bootsvermietung und Fahrgastschifffahrt.

- Öffnung von Freizeit- und Kletterparks (Außenbereiche), Zoos, Tierparks und Botanischen Gärten (Innenbereiche) - mit Test.

- Öffnung von Besucherzentren und Tourismusinformationen

Ab dem 4. Juni gilt:

- Beherbergung für Gäste außerhalb von MV: Öffnung von Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätzen, Land- und Waldschulheimen, Angeboten zur Kinder- und Jugenderholung und vergleichbare Beherbergungen.

Ab dem 11. Juni gilt:

- Der Tagestourismus nach MV ist wieder erlaubt: Eine Einreise zu Besuchen bei Familie und Freunden ist auch ohne Übernachtungsbuchung wieder möglich. Familienfeiern können mit bis zu 30 Gästen im Innenbereich stattfinden.

Ab dem 14. Juni gilt:

- Öffnung hoteleigener Schwimmbäder und Saunas, Spaßbäder und Hallenbäder. Für einen Besuch ist ein negativer Coronatest erforderlich.

- Öffnung von Freizeitparks, Zirkussen und Indoor-Freizeitangeboten. Für einen Besuch ist ein negativer Coronatest erforderlich.

... "

Link: Regierungsportal M-V // Perpektivplan

Link: Regierungsportal M-V // Anhang


 

18.05.2021

Landesregierung verständigt sich auf weitere Lockerungen der Corona-Landesverordnung

 

  • Übernachtung für Dauercamper mit Erstwohnsitz in M-V ab 20.05.2021
  • Freigabe für Dauercamper mit Erstwohnsitz außerhalb M-V ab 07.06.2021

 

  • Touristische Beherbergung für Gäste mit Erstwohnsitz in M-V ab 07.06.2021
  • Touristische Beherbergung für Gäste mit Erstwohnsitz außerhalb M-V ab 14.06.2021

 

Zitat: "

...

Einreiseverbot für Nebenwohnsitz gelockert

Das Einreiseverbot gilt ab dem 07. Juni 2021 nicht mehr für Personen mit Nebenwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern sowie nicht für Personen, die mit Betreibern von Campingplätzen, Vermietern von Ferienwohnungen und -häusern oder Hausbooten oder vergleichbaren Anbietern bis einschließlich 20. Mai 2021 einen Vertrag über mindestens sechs Monate für das Jahr 2021 abgeschlossen haben, sowie nicht für Personen, die Eigentümer oder Erbbauberechtigte oder Pächter eines auf dem Gebiet des Landes Mecklenburg- Vorpommern liegenden Grundstücks, Kleingartens oder Bootseigner mit Liegeplatz in Mecklenburg-Vorpommern sind. Diese Personen dürfen sich von im selben Haushalt lebenden Personen begleiten lassen.

Ab dem 14. Juni 2021 können zudem wieder Personen nach MV einreisen, die eine touristische Beherbergung in Anspruch nehmen.

Beherbergung von Dauercampern und Vermietung eines Liegeplatzes an Dauernutzer von Booten und touristische Beherbergung

Die Beherbergung von Dauercampern und die Vermietung eines Liegeplatzes an Dauernutzer von Booten sind ab dem 20. Mai wieder möglich. Dauercamper und Dauernutzer von Booten müssen ihren Hauptwohnsitz entweder in Mecklenburg-Vorpommern haben oder, wenn dieser außerhalb liegt, geimpft oder genesen sein. Hierbei muss jeweils bis einschließlich 20. Mai 2021 ein Vertrag über mindestens sechs Monate für das Jahr 2021 geschlossen worden sein. Die Beherbergung ist zulässig, sofern die Inanspruchnahme der Leistung unter ausschließlicher Nutzung eigener sanitärer Anlagen erfolgt.

Ferner ist grundsätzlich eine Beherbergung aus touristischen Gründen für Personen mit Hauptwohnsitz in M-V ab dem 07. Juni 2021 und für Personen mit Hauptwohnsitz außerhalb von M-V ab dem 14. Juni 2021 wieder möglich.

... "

Link: Regierungsportal M-V // Landesregierung verständigt sich auf weitere Lockerungen der Corona-Landesverordnung

Link: Regierungsportal M-V // Anhang


 

29.04.2021

Land passt seine Schutz-Maßnahmen an das Infektionsschutzgesetz des Bundes an

(gültig bis ?)

Die bereits beschlossenen Maßnahmen gelten auch über den 11.05.2021 hinaus und wurden um die Maßnahmen des Infektionsschutzgesetzes ergänzt.

In Bezug auf den Campingplatz gilt:

  • weiterhin gesperrt für Gäste
  • weiterhin Übernachtungsverbot für Dauercamper
  • "Ausgangs­beschränkungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten bei einer Inzidenz über 100 (gelten von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr, zwischen 22.00 Uhr und 0.00 Uhr sind Spazier­gänge oder Joggen allein weiter möglich)"

Die aktuelle Inzidenz (Stand 26.04.2021) für den Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte liegt bei 166.

Link: Regierungsportal M-V // Informationen zur Corona-Situation

Link: Regierungsportal M-V // Überblick über die in MV geltenden Corona-Regelungen (ab 24. April 2021)


 

20.04.2021

Übernachtungsverbot für Dauercamper

(gültig bis 11.05.2021)

Laut der aktuellen Verordnung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist Tourismus in M-V wie folgt geregelt:

  • Campingplätze und Wohnmobilstellplätze dürfen ab dem 02.11.2020 bis voraussichtlich 11.05.2021 keine Urlaubsgäste aufnehmen
  • Vorübergehend werden in dieser Zeit Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern zur Nutzung von Dauercampingplätzen nicht möglich sein. Dauercamper, die sich bereits im Land befinden, müssen das Land bis einschließlich Freitag, dem 23.04.2021, verlassen.
  • Dauercamper, die ihren Erstwohnsitz in M-V haben, dürfen derzeit auch nicht auf ihrem Dauerstellplatz übernachten.

Link: Regierungsportal M-V // Informationen zur Corona-Situation


 

01.04.2021

Aktuelle Corona-Verordnung

(gültig bis 18.04.2021)

"Gastronomie

  • die Gastronomie ist lt. § 3 weiterhin weiterhin geschlossen; lediglich Abholung und Lieferung ist möglich
  • es gelten die Punkte der Anlage 31 (Mindestabstand, Verzehrverbot vor Ort, Gastanzahlbegrenzung...)

Beherbung von Gästen / Einreise von Gästen

  • touristische Aufenthalte sind noch immer untersagt
  • Einreisemöglichkeiten haben Haupt- und Nebenwohnsitzinhaber sowie ihre Haushaltsangehörigen, Schüler, Geschäftsreisende, Kernfamilienbesucher...
  • einreisen (und beherbergt werden) dürfen auch Personen, die mit Betreibern von Campingplätzen, Vermietern von Ferienwohnungen und -häusern oder Hausbooten oder vergleichbaren Anbietern bis einschließlich 31. August 2020 erstmals einen Vertrag über mindestens sechs Monate für das Jahr 2020 und 2021 abgeschlossen haben sowie Personen, die Eigentümer oder Erbbauberechtigte oder Pächter eines auf dem Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern liegenden Grundstücks, Kleingarten oder Bootseigner mit Liegeplatz in Mecklenburg-Vorpommern sind und ihre Haushaltsangehörigen (vgl. § 5 Absatz 3 sowie Anlage 34)
  • NEU: Eine Inanspruchnahme von Beherbungsleistungen ist nur für solche Personen zulässig, die bei Anreise über ein tagesaktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis verfügen. Tagesaktuell ist ein Test, wenn dieser vor maximal 24 Stunden vorgenommen wurde und noch geeignet ist, den Nachweis über das Nichtvorliegen einer Infektion zu führen. Quartiergeber müssen den Test nicht kontrollieren, sollten die Gäste aber auf diese Notwendigkeit hinweisen."

 

20.10.2020

Neue Regeln für Reisende aus Risikogebieten

"Inland: Für Urlaubsreisende aus Risikogebieten im Inland gibt es künftig keine Test- und Quarantänepflicht mehr. Gleiches gilt für Bürgerinnen und Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern, die sich – aus welchem Grund auch immer – in einem Risikogebiet innerhalb Deutschland aufgehalten haben. Einzige Ausnahme: Wenn Sie Symptome einer Corona-Erkrankung aufweisen, sind Sie verpflichtet, sich umgehend in Quarantäne zu begeben. Es besteht die Möglichkeit, die Quarantäne durch einen negativen Test zu verkürzen. Bitte kontaktieren Sie, wenn Sie nach einer Reise in ein Risikogebiet Symptome verspüren, umgehend Ihren Hausarzt oder das örtliche Gesundheitsamt."

"Tagesausflüge und Privatbesuche: Weiter verboten sind Tagesausflüge aus Risikogebieten in anderen Bundesländern nach Mecklenburg-Vorpommern. Private Besuche sind nur innerhalb der Kernfamilie möglich. Zu ihr gehören Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Lebensgefährten, Kinder, Eltern, Geschwister, Enkel, Urenkel, Großeltern und Urgroßeltern."

Link: Regierungsportal M-V


 

16.10.2020

Neue Corona-Allgemeinverfügung tritt morgen in Kraft

"In Anbetracht der Zunahme an Infektionen mit dem Covid-19-Virus im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat Landrat Heiko Kärger eine Allgemeinverfügung für den Landkreis bekannt gemacht. Damit gelten ab Sonnabend, den 17. Oktober 2020 für die Seenplatte zusätzliche Einschränkungen für die Einwohner."

"Ein Anstieg der Inzidenz im Landkreis auf bzw. über den kritischen Wert wird für die nähere Zukunft erwartet. Im internen Lagebericht des Landkreises wird für den 16.10.2020 bereits mit einem Inzidenzwert von 34,4 gerechnet. Das Erreichen des Inzidenzwertes von 35 ist als unmittelbar bevorstehend einzuschätzen."

"Private Zusammenkünfte im Familien- oder Freundeskreis mit mehr als 15 Teilnehmern, die in der privaten Häuslichkeit oder die privat in sonstigen Räumlichkeiten oder auf eigenen oder privat zur Verfügung gestellten Flächen unter freiem Himmel organisiert und durchgeführt werden, sind untersagt.

Link: Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte

Link: Landkres Mecklenburgische-Seenplatte // Allgemeinverfügung


 

09.10.2020

Touristische Besuche aus Risikogebieten

Ja.

Einschränkungen gibt es nur, wenn Sie aus einem Risikogebiet (Ausland) oder in einem besonders betroffenen Gebiet (Inland) einreisen wollen. Bitte beachten Sie allerdings, dass sie in diesem Fall den Quarantäne­pflichten unterliegen. Damit sind Sie verpflichtet, sich umgehend nach Ankunft beim örtlichen Gesund­heits­amt zu melden. Sie dürfen Ihre Unterkunft während der Quarantäne nicht verlassen. Es sei denn die Gesundheits­behörde gestattet Ihnen dies. Ein vorzeitiges Ende der Quarantäne ist in der Regel nur möglich, wenn zwei negative Tests im Abstand von mindestens 5 bis 7 Tagen vorliegen.

Wir raten generell von Reisen aus Risiko­gebieten nach Mecklenburg-Vorpommern ab. Diese Reisen sind mit erheblichen Einschränkungen verbunden.

Bitte beachten Sie allerdings, dass sie in diesem Fall den Quarantäne­pflichten unterliegen. Damit sind Sie verpflichtet, sich umgehend nach Ankunft beim örtlichen Gesund­heits­amt zu melden. Sie dürfen Ihre Unterkunft während der Quarantäne nicht verlassen. Es sei denn die Gesundheits­behörde gestattet Ihnen dies. Ein vorzeitiges Ende der Quarantäne ist in der Regel nur möglich, wenn zwei negative Tests im Abstand von mindestens 5 bis 7 Tagen vorliegen.

Tagesausflüge aus Risiko­gebieten nach Mecklenburg-Vorpommern sind generell untersagt."

Link: Regierungsportal M-V // Corona FAQ


 

08.05.2020

Landesregierung beschließt MV-Plan 2.0

Zitat:
"

Beherbergung auf Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen, in Ferienwohnungen, auf Hausbooten

Phase 2 (07.05.2020)

Öffnung für Einwohner von M-V unter Auflagen mit eigenem Schutz- und Hygienekonzept

Phase 3 (25.05.2020)

Beherbergung auswärtiger Gäste auf Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen, auf Hausbooten und in gewerblich betriebenen Ferienwohnungen unter Auflagen (60 % Belegung)

Phase 4 (15.06.2020)

-

Phase 5 (unbekannt)

Beherbergung internationaler Gäste unter Auflagen

"

Link: Regierungsportal M-V // MV Plan 2.0

Link: Regierungsportal M-V // Anlage MV Plan 2.0


 

30.04.2020

Information vom Vorstand

Die am 29.04.2020 durch die Landesregierung beschlossene Änderung  der Corona-Schutz-VO MV beinhaltet die folgenden wesentlichen Punkte.

 

Ergänzungen in § 4 bezüglich Dauercamper

Dauercamper dürfen ab dem 01.05.2020 einreisen und auf ihrem Dauercampingplatz übernachten, wenn sie die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Erstwohnsitz (nach dem Bundes-Meldegesetz) in MV UND
  • Vertrag mit Betreibern von Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen, Vermietern von Ferienhäusern und Ferienwohnungen oder vergleichbaren Anbietern muss vor dem 28.04.2020 geschlossen UND
  • der Vertrag muss über mindestens 6 Monate für das Jahr 2020 geschlossen sein
  • Gleiches gilt für Personen, welche den Zweitwohnsitz (Nebenwohnung nach dem Bundes-Meldegesetz) auf dem Campingplatz, Wohnmobilstellplatz, im Ferienhaus oder der Ferienwohnung haben

 

Diese Dauercamper dürfen von „im selben Haushalt lebenden“ Personen begleitet werden.

Von den Betreibern des Campingplatzes, des Wohnmobilstellplatzes, des Ferienhauses oder der Ferienwohnung müssen neben den allgemeinen Abstandsregeln und hygienischen Anforderungen (besonders in Gemeinschaftseinrichtungen) die folgenden Maßnahmen sichergestellt werden:

  • Schutzmaßnahmen müssen für Gäste und Mitarbeiter gelten
  • Mindestabstand von 1,5m
  • Mund-Nasenschutz müssen von Gästen getragen werden (außer Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen mit medizinischen oder psychischen Beeinträchtigungen oder Behinderung – was bei einer Kontrolle durch eine ärztliche Bescheinigung nachgewiesen werden muss)
  • Mund-Nasenschutz muss von Mitarbeiterin getragen werden, wenn sie nicht durch andere Schutzeinrichtungen (Bsp.: Spuckschutz aus Plexiglas o.ä.) geschützt sind
  • Für Spiel- und Sportplätze sowie gastronomische Einrichtungen sind die Regelungen in der Verordnung strikt einzuhalten

 

Ergänzungen in § 5 bezüglich Zweitwohnsitzinhaber

Zweitwohnsitzinhaber (Nebenwohnung nach dem Bundes-Meldegesetz), welche vor dem 28.04.2020 ihren Zweitwohnsitz in MV gemeldet hatten, dürfen ab dem 01.05.2020 einreisen und an ihrem Zweitwohnsitz übernachten. Diese Zweitwohnsitzinhaber dürfen dabei von Personen, welche im gleichen Haushalt leben, begleitet werden.

 

Link: Regierungsportal M-V // Dritte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Schutz-VO MV


 

23.04.2020

Mecklenburg-Vorpommern will Tourismus schrittweise öffnen

Zitat:
"Angesichts einer rückläufigen Zahl an Neuinfektionen haben sich die Landesregierung und die Tourismusbranche am 23. April in einer telefonischen Konferenz auf einen Fünf-Stufen-Plan verständigt, mit dem der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern wieder anlaufen soll. Wie schnell das geht, hängt von der weiteren Corona-Entwicklung ab.
...

Phase 1: Vorsichtiger Einstieg in einen sicheren Tourismus
Zweitwohnbesitzerinnen und Zweitwohnbesitzer aus anderen Bundesländern können wieder ihre Zweitwohnungen. Außerdem können Dauercamper in Mecklenburg-Vorpommern ihren Campingplatz wieder nutzen. Das gilt für alle Dauercamperinnen und Dauercamper mit Erstwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern. Bürgerinnen und Bürger aus anderen Bundesländern können ihren Campingplatz wieder nutzen, wenn dieser als Zweitwohnsitz gemeldet ist.

...

Für Phase 1 wurde bereits ein Startpunkt festgelegt. Ab dem 1. Mai 2020 können Zweitwohnungsbesitzerinnen und -besitzer aus anderen Bundesländern wieder in ihre Zweitwohnungen reisen. Auch für Dauercamperinnen und Dauercamper gibt es gute Nachrichten. Sie können, wenn die unter Phase 1 genannten Voraussetzungen erfüllt sind, ihren Stellplatz wieder zur Erholung nutzen.

"

Link: Regierungsportal M-V

Link: Regierungsportal M-V // Sicherer Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern in Corona-Zeiten


 

17.04.2020

Landesregierung beschließt MV-Plan

Zitat:
"MV-Plan zur schrittweisen Erweiterung des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie
...
Phase 1.0.: Öffnung ab 18.04.2020
Geöffnet werden Bau-und Gartenmärkte unter Einhaltung von Auflagen: Abstandspflicht und der dringenden Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Kundenbegrenzung.
...
Phase 1.1.: Öffnung ab 20.04.2020
...
4. Unter Einhaltung der Abstandsregelungen können Versammlungen unter freiem Himmel mit bis zu 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern stattfinden. Abstandhalten ist Pflicht und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird dringend empfohlen. Das Verbot von Veranstaltungen im öffentlichen Raum und privaten Feiern bleibt bestehen.
...
7. Alle geltenden Reiseregelungen für Mecklenburg-Vorpommern bleiben bestehen.
...
III. Prüfung für weitere Stufen
...
2. Alle Veranstaltungen bleiben bis auf Weiteres untersagt. Großveranstaltungen bleiben bis einschließlich 31.08.2020 untersagt.
...
Die Öffnung von Campingplätzen (Dauercamper) für Bürgerinnen und Bürger aus MV und die Einreise nach MV zur Nutzung der eigenen Zweitwohnung zum 27.04.2020 werden geprüft.
...
"

Link: Regierungsportal M-V

Link: M-V Plan


 

16.04.2020

Verlängerung der Einschränkungen

Zitat:

"Im Bereich der Gastronomie und des Tourismus blieb Schwesig hart, wollte trotz der positiven Entwicklung beim Ansteckungsfaktor in MV keinen Sonderweg gehen. Dieser Ansteckungsfaktor ist in MV mittlerweile bei 0,6 angekommen. „Und genau dieser Wert gibt uns den Puffer für die angekündigten Lockerungen, sagte Schwesig und verabschiedete die Öffentlichkeit mit den Worten: „Vielen Dank fürs Zuschauen, bleiben Sie gesund und besorgen Sie sich eine Stoffmaske.”

Mecklenburg-Vorpommern wird also an dem Einreiseverbot für Touristen im Zuge der Corona-Pandemie weiterhin festhalten. Die bestehende Regelung werde zunächst bis zum 3. Mai verlängert."

"Großveranstaltungen spielen in der Infektionsdynamik eine große Rolle, deshalb bleiben diese mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt."

 

Link: Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder

Link: Nordkurier / Am Sonnabend öffnen die Baumärkte wieder


 

02.04.2020

Information vom Vorstand

Die ausgefallene Mitgliederversammlung vom 15.03.2020 einschließlich der Wahl eines neuen Vorstands wird auf Februar 2021 verschoben.


 

30.03.2020

Information vom Vorstand

Übernachtungen auf dem Campingplatz sind behördlich bis auf Weiteres strengstens untersagt.

Zitat:

"Warum dürfen Menschen aus M-V nicht auf die Campingplätze, wenn alle Vorgaben eingehalten würden?

Betreibern sämtlicher Beherbergungsstätten wie Hotels, Pensionen, aber auch Campingsplätzen und Wohnmobilstellplätzen und auch privaten und gewerblichen Vermietern von Ferienwohnungen ist es untersagt, Personen zu touristischen Zwecken zu beherbergen.

Darf man seinen Dauercampingplatz in M-V für Pflegearbeiten aufsuchen, ohne zu übernachten?

Für Bürger aus M-V besteht kein Ausgangsverbot. Also darf man unter Einhaltung der Kontaktregelungen auch dringend erforderliche Arbeiten auf dem geschlossenen Campingplatz erledigen, wenn dessen Betreiber dies zulässt. Übernachtungen sind nicht möglich.

Darf ich aus Mecklenburg-Vorpommern nach Schleswig-Holstein fahren, um mir dort einen Wohnwagen zu kaufen?

Die Landesregierung von Schleswig-Holstein rät von nicht unbedingt erforderlichen Einreisen ab, verbietet Reisen aus touristischem Anlass. Handelt es sich um einen Privat-Kauf, sollte man diesen verschieben. Der Kauf beim Händler ist derzeit ohnehin nicht möglich, da in Schleswig-Holstein nur der Einzelhandel für Lebens- und Futtermittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Poststellen, den Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte, Lebensmittelausgabestellen (Tafeln) und der Großhandel geöffnet sind, Verkaufsstätten des touristischen Bereichs dagegen nicht."

 

Link: Nordkurier / Darf ich auf den Campingplatz, ohne dort zu übernachten?


 

25.03.2020

Information vom Vorstand

Die Arbeitseinsätze vom 04.04.2020 und 18.04.2020 sind abgesagt.


 

22.03.2020

Bund und Länder verständigen sich auf Kontaktverbot

Zitat

"Die Bundeskanzlerin und die 16 Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben sich in einer Telefonkonferenz auf ein Kontaktverbot in Deutschland verständigt. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur noch alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. "

"Über diese Beschlüsse hinaus hat sich die Landesregierung entschieden, dass die Bau- und Gartenbaumärkte in Mecklenburg-Vorpommern geschlossen werden. Das Kontaktverbot soll bereits ab morgen gelten, die Schließung der Läden und Einrichtungen ab morgen 20.00 Uhr, damit sich die betroffenen Betriebe vorbereiten können."

 

Link: Bund und Länder verständigen sich auf Kontaktverbot

Link: Anlage


 

20.03.2020

Information vom Vorstand

Mitglieder, Dauercamper und Bungalowbesitzer mit Hauptwohnsitz in M-V dürfen zur Kontrolle und Sicherheit den Campingplatz weiterhin betreten / befahren.

Übernachtungen sind ab sofort untersagt.

Untersagt sind ebenfalls Gruppenbildung, Lagerfeuer etc. Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Hinweise und Verhaltensregeln.

 

Link: Informationsflyer des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte


 

18.03.2020

Information vom Vorstand

Aus gegebenem Anlass wurde von der Landesregierung verfügt, das alle Campingplätze in M-V für touristische Reisen geschlossen sind.

Ausgenommen sind Mitglieder, Dauercamper und Bungalowbesitzer mit Hauptwohnsitz in M-V.

Diese Maßnahme gilt vom 18.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020.

Für weitere Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung.

Herr Asmus (Vorstandsvorsitzender) - Telefon 0171 4103141
Herr Hoeldke (Platzwart) - Telefon 0171 9565114


 

18.03.2020

Mecklenburg-Vorpommern schließt Tourismus

Link: Pressemitteilung der Staatskanzlei

Link: Anlage

 

Zitat:

"Ab dem heutigen Tag ist überall in Mecklenburg-Vorpommern allen touristischen Anbietern, also zum Beispiel Hotels, Pensionen, Gasthöfen, Campingplätzen, Wohnmobilplätzen, Vermietern von Ferienwohnungen und auch Homesharing-Anbietern untersagt, Urlaubsgäste aufzunehmen. Alle Gäste, die bereits im Land sind, müssen ihren Urlaub bis spätestens morgen beendet haben. Diese Regel muss jetzt von allen umgesetzt werden"


 

17.03.2020

Weitere Maßnahmen der Landesregierung gegen Corona-Ausbreitung in MV

Link: Pressemitteilung der Landesregierung

Link: Verordnung der Landesregierung im Wortlaut

 

Zitat:

"5. Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze, Wohnmobilstellplätze

Den Betreibern von Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätzen, Wohnmobil­stellplätzen und vergleichbaren Angeboten, wie etwa homesharing, ist es untersagt, Personen zu touristischen Zwecken zu beherbergen. Gäste, die bereits angereist sind, haben bis spätestens 19. März 2020 ihren Urlaub zu beenden und abzureisen.

6. Touristische Reisen aus privatem Anlass nach Mecklenburg-Vorpommern

Touristische Reisen aus privatem Anlass in das Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind untersagt. Dies gilt insbesondere für Reisen, die zu Freizeit- und Urlaubszwecken, zu Fortbildungszwecken oder zur Entgegennahme von vermeidbaren oder aufschiebbaren Maßnahmen der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation unternommen werden. Von dem Verbot umfasst sind auch Reisebusreisen.

Von den Regelungen ausgenommen sind Personen, deren erster Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern liegt.

Von den Regelungen ausgenommen sind Personen, deren zweiter Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern liegt und die in Mecklenburg-Vorpommern einer erwerbsmäßigen beziehungsweise selbstständigen Tätigkeit nachgehen.

Von den Regelungen ausgenommen sind Personen, die ihrer erwerbsmäßigen beziehungsweise selbstständigen Tätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern nachgehen."


 

14.03.2020

Absage Mitgliederversammlung am 15.03.2020

Link: Beschluss der Landesregierung gegen Corona-Ausbreitung in MV

Link: Anlage

 

Zitat:

"Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmenden sind bis auf Weiteres untersagt. Veranstaltungen mit weniger als 50 Teilnehmenden sind nur dann durchzuführen, sofern sie zwingend notwendig sind. Ausnahmen aus wichtigen Gründen bedürfen einer Genehmigung der zuständigen Behörde."

 

Ein Ersatztermin für die Versammlung und die Vorstandswahl können zum derzeitigen Zeitpunkt nicht benannt werden.